Schönheitsmedizin

Besenreiserbehandlung mit Laser

Rund 50% aller Erwachsenen leiden an erweiterten kleinen Venen (Besenreiser) oder an Krampfadern. Am häufigsten finden sich Krampfadern in der Wade, bzw. an der Bein-Innenseite zwischen der Leistengegend und dem Knöchel. Sie sind nicht nur unansehnlich und unangenehm, sondern können auch Schwellungen in den Knöcheln und Beinen hervorrufen und sind oft mit Schmerzen verbunden.

Ohne Behandlung können die Symptome in 1% der Fälle bis zum offenen Bein führen. Das Risiko Venenentzündungen oder Thrombosen zu erleiden ist erhöht. Besondere Risikofaktoren, die zur Entstehung von Krampfadern beitragen sind genetische Faktoren, Fettsucht, Schwangerschaft, hormonelle Veränderungen in den Wechseljahren sowie Berufstätigkeit oder Hobbys die längeres Stehen erfordern. Aber auch frühere Venenerkrankungen wie Thrombose (Verstopfung einer Vene infolge eines Blutgerinnsels).

Eine Hauptursache für Krampfadern ist die venöse Rückfluss-Erkrankung, verursacht durch undichte oder inkompetente Klappen in der grossen Stammvene, die im Bein von der Leistengegend bis zum Knöchel verläuft. Sind die Venenklappen geschädigt, fliesst das Blut nicht mehr zum Herzen hin, sondern in die Venen zurück (venöser Reflux). Der dadurch entstehende erhöhte Druck in den Venen bewirkt, dass die Beine schmerzen, anschwellen und ermüden. Ausserdem ist er ein Auslöser für sichtbare Krampfadern.

Kleine Erweiterungen der Venen, sogenannte Besenreiser und retikuläre Varizen bis zu einem Durchmesser von 2 mm werden mit dem zurzeit modernsten Nd:YAG-Laser behandelt, der hervorragende Ergebnisse erzielt.